Laden...
Home2020-06-01T09:13:11+02:00

Kanz­lei

Jede Per­son, die einer Straf­tat ange­klagt ist, gilt bis zum gesetz­li­chen Beweis ihrer Schuld als unschul­dig.“ Art. 6 Abs. 2 EMRK

Die Rechts­an­walts­kanz­lei Kha­tib auf dem Hohen­zol­lern­ring im Her­zen von Köln ist bun­des­weit auf dem gesam­ten Gebiet des Straf­rechts tätig. Die Ver­tei­di­gung in Straf­sa­chen stellt dabei unse­ren abso­lu­ten Tätig­keits­schwer­punkt dar. Ins­be­son­de­re hier­durch ist sicher­ge­stellt, dass Sie eine opti­ma­le Ver­tei­di­gung erhal­ten und Ihre Rech­te enga­giert und mit aller Kon­se­quenz durch­ge­setzt wer­den.

Auf kei­nem ande­ren Rechts­ge­biet greift der Staat – der Unschulds­ver­mu­tung zum Trotz – so mas­siv in die Rech­te des Bür­gers ein. Dies geschieht regel­mä­ßig durch Haus­durch­su­chun­gen, Abhö­ren von Tele­fon­ge­sprä­chen, Anord­nung erken­nungs­dienst­li­cher Behand­lun­gen, Obser­va­tio­nen und im schlimms­ten Fall durch die Anord­nung von Unter­su­chungs­haft. Das Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen dem staat­li­chen Straf­an­spruch und dem Frei­heits­recht des Man­dan­ten ebnet in vie­len Fäl­len den „Nähr­bo­den“ der Ver­tei­di­ger­tä­tig­keit.

Den­noch erfor­dert jede Ver­tei­di­gung eine ande­re Stra­te­gie. So unter­schied­lich und ein­zig­ar­tig jeder ein­zel­ne Vor­wurf ist, so indi­vi­du­ell muss auch die Reak­ti­on dar­auf sein. Eines muss jedoch zu jedem Zeit­punkt der Ver­tei­di­ger­tä­tig­keit stets gege­ben sein: Die Begeg­nung des Ver­tei­di­gers auf Augen­hö­he sowohl mit den Ermitt­lungs­be­hör­den als auch mit den zustän­di­gen Gerich­ten.

Nur so lässt sich sicher­stel­len, dass das jewei­li­ge Ver­tei­di­gungs­ziel erreicht wird. Ob dies durch eine kon­flikt­rei­che Aus­ein­an­der­set­zung mit den Ermitt­lungs­be­hör­den und dem Gericht oder einen lösungs­ori­en­tier­ten Aus­tausch im Sin­ne einer straf­pro­zes­sua­len Abspra­che erreicht wird, ist eine Fra­ge des Ein­zel­falls.

Wir set­zen uns enga­giert für Ihre Belan­ge ein und ver­tei­di­gen Sie bun­des­weit gegen­über sämt­li­chen Behör­den und vor allen Gerich­ten. Wir ver­ste­hen es nicht nur als unse­ren Beruf, son­dern als unse­re Beru­fung, dem Man­dan­ten im Kampf um sein Recht als kom­pe­ten­te und enga­gier­te Straf­ver­tei­di­ger zur Sei­te zu ste­hen. Die Rechts­an­walts­kanz­lei Kha­tib arbei­tet in Büro­ge­mein­schaft mit ins­ge­samt fünf Fach­an­wäl­ten für Straf­recht, sodass wir ins­be­son­de­re die Ver­tei­di­gung in kom­ple­xen Umfangs­ver­fah­ren mit diver­sen Beschul­dig­ten sicher­stel­len kön­nen. 

Sind Sie „Opfer“ einer Durch­su­chungs­maß­nah­me gewor­den oder haben Sie eine Ladung zur poli­zei­li­chen Ver­neh­mung erhal­ten? Sie haben eine Ankla­ge­schrift oder einen Straf­be­fehl zuge­stellt bekom­men? Ihre Bewäh­rung wur­de wider­ru­fen? Zögern Sie nicht – beauf­tra­gen Sie umge­hend Rechts­an­walt Jan Vic­tor Kha­tib mit der Ver­tei­di­gung Ihrer Rech­te!

Kanz­lei

Jede Per­son, die einer Straf­tat ange­klagt ist, gilt bis zum gesetz­li­chen Beweis ihrer Schuld als unschul­dig.“ Art. 6 Abs. 2 EMRK

Die Rechts­an­walts­kanz­lei Kha­tib auf dem Hohen­zol­lern­ring im Her­zen von Köln ist bun­des­weit auf dem gesam­ten Gebiet des Straf­rechts tätig. Die Ver­tei­di­gung in Straf­sa­chen stellt dabei unse­ren abso­lu­ten Tätig­keits­schwer­punkt dar. Ins­be­son­de­re hier­durch ist sicher­ge­stellt, dass Sie eine opti­ma­le Ver­tei­di­gung erhal­ten und Ihre Rech­te enga­giert und mit aller Kon­se­quenz durch­ge­setzt wer­den.

Auf kei­nem ande­ren Rechts­ge­biet greift der Staat – der Unschulds­ver­mu­tung zum Trotz – so mas­siv in die Rech­te des Bür­gers ein. Dies geschieht regel­mä­ßig durch Haus­durch­su­chun­gen, Abhö­ren von Tele­fon­ge­sprä­chen, Anord­nung erken­nungs­dienst­li­cher Behand­lun­gen, Obser­va­tio­nen und im schlimms­ten Fall durch die Anord­nung von Unter­su­chungs­haft. Das Span­nungs­ver­hält­nis zwi­schen dem staat­li­chen Straf­an­spruch und dem Frei­heits­recht des Man­dan­ten ebnet in vie­len Fäl­len den „Nähr­bo­den“ der Ver­tei­di­ger­tä­tig­keit.

Den­noch erfor­dert jede Ver­tei­di­gung eine ande­re Stra­te­gie. So unter­schied­lich und ein­zig­ar­tig jeder ein­zel­ne Vor­wurf ist, so indi­vi­du­ell muss auch die Reak­ti­on dar­auf sein. Eines muss jedoch zu jedem Zeit­punkt der Ver­tei­di­ger­tä­tig­keit stets gege­ben sein: Die Begeg­nung des Ver­tei­di­gers auf Augen­hö­he sowohl mit den Ermitt­lungs­be­hör­den als auch mit den zustän­di­gen Gerich­ten.

Nur so lässt sich sicher­stel­len, dass das jewei­li­ge Ver­tei­di­gungs­ziel erreicht wird. Ob dies durch eine kon­flikt­rei­che Aus­ein­an­der­set­zung mit den Ermitt­lungs­be­hör­den und dem Gericht oder einen lösungs­ori­en­tier­ten Aus­tausch im Sin­ne einer straf­pro­zes­sua­len Abspra­che erreicht wird, ist eine Fra­ge des Ein­zel­falls.

Wir set­zen uns enga­giert für Ihre Belan­ge ein und ver­tei­di­gen Sie bun­des­weit gegen­über sämt­li­chen Behör­den und vor allen Gerich­ten. Wir ver­ste­hen es nicht nur als unse­ren Beruf, son­dern als unse­re Beru­fung, dem Man­dan­ten im Kampf um sein Recht als kom­pe­ten­te und enga­gier­te Straf­ver­tei­di­ger zur Sei­te zu ste­hen. Die Rechts­an­walts­kanz­lei Kha­tib arbei­tet in Büro­ge­mein­schaft mit ins­ge­samt fünf Fach­an­wäl­ten für Straf­recht, sodass wir ins­be­son­de­re die Ver­tei­di­gung in kom­ple­xen Umfangs­ver­fah­ren mit diver­sen Beschul­dig­ten sicher­stel­len kön­nen. 

Sind Sie „Opfer“ einer Durch­su­chungs­maß­nah­me gewor­den oder haben Sie eine Ladung zur poli­zei­li­chen Ver­neh­mung erhal­ten? Sie haben eine Ankla­ge­schrift oder einen Straf­be­fehl zuge­stellt bekom­men? Ihre Bewäh­rung wur­de wider­ru­fen? Zögern Sie nicht – beauf­tra­gen Sie umge­hend Rechts­an­walt Jan Vic­tor Kha­tib mit der Ver­tei­di­gung Ihrer Rech­te!

Cur­ri­cu­lum Vitae

Jan Vic­tor Kha­tib

Rechts­an­walt

  • Abitur Höl­der­lin Gym­na­si­um in Köln
  • Stu­di­um der Rechts­wis­sen­schaf­ten in Köln
  • Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter im Bereich Steu­er­straf­recht bei Seitz Rechts­an­wäl­te von 2013 — 2015
  • Rechts­re­fe­ren­da­ri­at in Köln mit Sta­tio­nen u.a. in Kana­da (Toron­to) und Groß­kanz­lei in Köln
  • Pro­mo­ti­ons­stu­di­um an der Gra­du­ier­ten­schu­le der Uni­ver­si­tät Köln im Bereich Wirt­schafts­straf­recht
  • Zulas­sung als Rechts­an­walt bei der Rechts­an­walts­kam­mer Köln seit 2016
  • Fremd­spra­chen: ara­bisch, eng­lisch, spa­nisch
  • Lehr­auf­trag a. d. Uni­ver­si­tät Köln für „Arbeits­ge­mein­schaft Straf­recht BTI“ u. „Crash­kurs Straf­recht“
  • Rechts­wart Mit­tel­rhei­ni­scher-Ama­teur-Box-Ver­band e.V

Kom­pe­ten­zen

Als Kanz­lei für Straf­recht bera­ten und ver­tei­di­gen wir Sie kom­pe­tent,
erfah­ren und enga­giert auf allen Gebie­ten des Straf- sowie des Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­rechts.

Als Kanz­lei für Straf­recht bera­ten und ver­tei­di­gen wir Sie kom­pe­tent, erfah­ren und enga­giert auf allen Gebie­ten des Straf- sowie des Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­rechts.

Sie benö­ti­gen juris­ti­schen Rat?

Spre­chen Sie mit uns. Ger­ne bera­ten wir Sie in einem per­sön­li­chen Gespräch.

KON­TAKT

Aktu­el­le Pres­se

Mehr Bei­trä­ge laden